Rasierte mumu fkk peinlich

rasierte mumu fkk peinlich

..

Ficken in dortmund reife frauen sexkontakte


rasierte mumu fkk peinlich

Wer die Neigung hat sollte es mal ausprobieren. Nach der "Mode"-Erscheinung des blank rasiert sein, jetzt auch bei Männern, sind bei Frauen neuerdings ganz zarte, seidige Tücher im Gebrauch, die viel erahnen lassen als verhüllen. Ich bleibe bei meinen Gepflogenheiten, im Ruheraum leicht mit einem Handtuch bedeckt, in der Sauna nackt auf dem Saunatuch - sitzen oder liegen.

Und wenn mir ein Mann sympathisch ist, lasse ich ihn gerne zwischen meine Beine schauen. Ich spiele in Gedanken mit ihm. Wenn er dabei einen in Habachtstellung oder gar einen Steifen bekommt, bekomme ich meist orgasmusähnliche Zustände. Am liebsten würde ich Ein wohl einmaliges Erlebnis, oder? Also er hat schon Recht - es war etwas unanständig. Aber das kommt auf die Situation an. Man sollte das Gefühl haben, wann man das machen kann oder nicht.

Man sieht das auch etwas am Gesichtsausdruck. Wenn der Mann schmunzelt ist das nicht weiter schlimm. Na ja, ich hätte heimlich genossen oder angeboten, später noch was gemeinsam etwas zu trinken.

Was daraus wird, sieht man dann. Meine Frau und ich gehen oft in die gemischte Sauna. Meine Frau ist attraktiv, schlank und gepflegt. Es turnt mich an, sie nackt zu sehen. Meine Frau ist auch ein wenig eitel, achtet auf ihre Erscheinung und mag Bestätigung sehr gerne Wer nicht?

Dies auch in punkto ihre Physis. Anfänglich war sie noch scheuer, doch nun zeigt sie sich gerne auch nackt, da ihr die Anerkennung meist nicht verwehrt bleibt. Es gefällt ihr, wenn sie begehrt wird von mir und anderen. Sie ist trotz ihrer anderen Reize oftmals der Blickfang, und meine Frau verbirgt nichts. Das kann auch beinhalten, dass sie im Schneidersitz sitzt oder ein Bein angewinkelt hat.

Mir gefällt's und manchen anderen auch. Und was hat dein Beitrag mit "Sauna" zu tun? Nichts, daher wurde das auch entfernt! Also ich hätte damit keine probleme du dich zeigen würdest aber da würde sich bei mir auch etwas bemerkbar machen das er es toll findt aber eigentlich kommt es ja auf die situation an. Ich finde es schön wenn ich sie zu sehen bekomme.

Auch ich habe kein problem mich zu zeigen. Trage in der Sauna auch nie ein Handtuch. Auch im Ruheraum nicht. Also in öffentlichen Sauna und Thermalbädern finde ich zu offenes präsentieren übertrieben. Natürlich hat Nacktheit immer einen gewissen Reiz und ist für beide Seiten schön. Wenn man sich zeigen will, kann man das auch mit kleinen, subtilen Einblicken tun ohne sich anders hinzulegen.

Finde es sogar reizvoller wenn man sich als Voyeur ein wenig "bemühen" muss ;-. Aslo ich sehe da ken problem. Ich gehe auch regelmässig in die sauna,und ich sehe auch öfters frauen die ihre scheide nicht verstecken und mir einblick gewähren das sich dann was tut bei mir ist klar.

Ich gehe auch in die sauna. Ja, ich bin jung, ja ich bin schlank, ja ich bin blank rasiert, ja ich schäme mich nicht, aber ich sitze nie breitbeinig da und zeige jedem alles Klar, jeder schaut gerne, die meisten zeigen gerne, aber in der Sauna gehört doch das entspannen und relaxen an erste Stelle oder?

Also bei uns ist es ein "normales" saunieren: Nun reizt es mich doch, noch etwas dazu zu schreiben. Um mich zu entspannen, ziehe ich gerne meine Beine an, das tun auch Frauen gerne. Wenn bei einer Frau dabei ihre Vulva die Scheide kann man ohne Hilfsmittel nicht sehen! Warum soll sie sich dafür schämen? Wem das nicht gefällt, muss ja nicht saunieren.

Ich bin schon über 55 aber unrasiert gehe ich nicht in die Sauna. Wem es nicht gefällt, der kann ja wegschauen. Wenn sich einmal jamand etwas länger verschaut habe ich auch nichts dagegen. Auch ich schaue mir gerne mal einen schönen Mann, wenn sich die Gelegenheit ergibt, genauer an.

Irgendwann hat er genug gesehen und dann schaut er schon mal wo anders auch hin. Man ist ja selten allein in der Sauna. So sehe ich das auch! Und eine schöne, rasierte M muss man auch nicht verstecken ;. Ich sehe das auch so wie Saunafrau und supermaria, ich gehe in erster Linie zum entspannen in die Sauna. Wenn dann jemand mal auf mein "bestes Stück" schaut, dann ist das halt so, stört mich aber auch nicht weiter.

Man geht doch nicht in die Sauna, um sich dort seinen voyeuristischen Veranlagungen hinzugeben! Obwohl es doch sehr erfreulich ist - für mich jedenfalls - wenn hie und da ein dicht behaarter Schamhaarbusch Da schau ich gerne hin, jedoch ohne zu glotzen!

Als Frau sollte man immer darauf schauen das man gepflegt aussieht. Man schminkt sein Gesicht um anderen zu gefallen. Man möchte auch das es den andern angenehm ist, wenn man sie in der Sauna sieht. Also meine Meinung ist, unten herum rasiert macht den besseren Eindruck.

Die Männer laufen ja auch nicht alle mit Vollbart herum. Ich mag es naturbelassen - andere blank rasiert. Und es sieht meiner Meinung nach auch besser aus: Ich gehe schon lange in die gemischte Sauna aber dass sich eine Frau mit gespreitzten Beinen hinsetzt habe ich noch nicht gesehen.

Ebenso das Männer mit einem erregten Glied herumlaufen ist mir auch noch nicht vorgekommen. Hier handelt es sich wahrscheinlich um eine verklemmte Männerfantasie.

Zum Thema rasiert, möchte ich nur sagen, dass ich mich den Trend der Intimrasur angeschlossen habe. Ganz rasiert aber gefällt mir auch nicht. Ich lasse immer einen kurzen schmalen Streifen der nicht breiter als die beiden gr.

Ich glaube nicht, dass die Männer uns Frauen nur als Lustobjekt betrachten. Es wäre auch nicht normal wenn alle Saunabesucher nur die Holzmaserung der Sanaliegen ansehen würden. Ich habe kein Problem damit wenn jemand mal genauer hinguckt. Wenn es mir zuviel wird dann gehe ich einfach aus der Sauna raus. Beim nächsten Gang sind dann meistens andere Leute da.

Unmöglich finde ich auch wenn ein Mann eindeutige sexuelle Anspielungen macht. So etwas sollte in der Sauna absolut tabu sein. Mir ist die Entspannung in der Sauna sehr wichtig und wenn sich ein Mann in der gemischten Sauna nicht entspannen kann, dann sollten sie lieber in eine Männersauna gehen. Meine Ansicht ist dass sowohl Damen wie Herren die Beine auch gespreizt haben können in der Sauna, schliesslich ist man nackt und dass man dabei die Geschlechtsteile sieht ist nur natürlich und deshalb schön.

Die Frauen bedecken ja die Brüste auch nicht, viele haben in der Sauna sogar aufgestellte Knospen und niemand stört sich daran! Ich bin froh das es einen Ort wie die Sauna gibt, an dem man sich nackt entspannen kann.

Aber nur rasiert fühle ich mich ganz nackt. Das man in diesen Zustand der vollkommenden Entspannung auch manchmal beobachtet wird, stört mich nicht. Einfach mal loslassen zu können ist mir da wichtiger. Solange man mich nicht belästigt ist es mir egal wenn man mich ansieht. Als ich sah, das sie ihre Beine anwinkelte und ich ihre geöffneten Schamlippen sah, dachte ich, ja gut, hier kann man das machen.

Wochen später in der gemischten Sauna tat sie dasselbe, sie winkelte ihr Beine wieder an. Zuhause haben wir darüber gesprochen. Sie erzählte von ihren zahlreichen Männerbekanntschaften, die zu dieser Verhaltensweise nie etwas gesagt haben.

Nun sind wir mehrere Jahre zusammen und ich kann sagen, das ich heute anders darüber denke und ihre Freizügigkeit auch in ihrer Kleiderwahl akzeptiere. Ein Zufall gab ihr Recht. In einer kleinen Saunakabine war es möglich, sich gegenüber zu sitzen. Nachdem wir Platz genommen hatten, setzte sich ein anderes Paar uns gegenüber. Plötzlich begann die andere Frau, ihre Beine immer weiter zu spreizen, wobei sie mich ansah und ich sichtliche Probleme bekam.

Meine Partnerin sagte mir später, dass das Verhalten dieser Frau deutlich über die Grenze ging. Meine Partnerin wies mich aber darauf hin, das wie in diesem Fall auch andere Frauen ihren Intimbereich offen zeigen. Also ich gehe mit meiner wesentl. Sauna - meine Frau ist sehr gepflegt -kräftig mit weibl. Wir sitzen immer zusammen auf der Bank und zeigen uns auch sehr freizügig wollen in erster Linie aber entspannen und nicht ständig angeklotzt werden - ab u.

Aber insegsamt ist das alles immer sehr gesittet. Das da jemand im Whirl-Pool GV macht haben wir bisher n. Traut sich aber keiner, etwas zu sagen.

Ich habe in der Sauna von Piercing bis zum Fick auch schon alles gesehen, aber immer so, dass es nicht zu offensichtlich war bzw. Hi, ich war auch letztens mit 2 Freundinnen in der Terme.

Wir haben uns eine recht leere Sauna ausgesucht weil samstags da so viel los war, wo wir dann eine gefunden haben sind dann rein, da waren noch 2 Frauen und ihre Söhne denke ich mal weil sie recht Jungs waren. Und ein älterer Herr der uns zu erst garnicht sah da er die Augen zu hatte. Nach 2 min oder so habe ich weil weil ich gerade so gemütlicher fand meine Beine hoch gestellt so vor meinen po, es war echt ohne Absicht. Die Frauen hatten sich gerade internsiv unterhalten ich dachte an nix, auf einmal fällt mir aus der eine junge mich ab und zu mal angeguckt hat und paar Sekunden später hatte er meinen steifen bekommen.

Ich fand das irgendwie voll geil ihn so zu sehen das ich ganz geil geworden bin. Wenn es Dir Spass gemacht hat, wiederhole es - glaub mir, wir Männer finden es megageil!

Ich selbst gehe gerne und häufig in die Sauna und freue mich immer, wenn ich so etwas, wie von Mina beschrieben, erlebe. Auch bekomme dann einen steifen. Meine Erfahrung zeigt, dass es viele Frauen gefällt. Manche legen es extra drauf an, aber einige setzen sich dann anders hin, so das man n nichts mehr sieht. Frage mich nur, ob die anderen auch mehr machen würden?

Hab leider noch keine richtig zeigefreudigen Frauen in der Sauna getroffen. Aber blank rasiert sieht geil aus!!!! Ich rasiere meine Möse schon seit längeren und habe festgestellt dass die männlichen Saunabesucher nicht anders auf eine rasaiert Möse reagieren als auf eine unrasierte.

Im Gegenteil, ich finde ausgiebiger betrachtet wird ehr eine unrasiert Möse. Vielleicht ist der Anblick der rasierten Möse für viele Männer eher zu aufreizend und sie mögen es lieber etwas verwahrloster. Für mich persönlich gibt es nur eins völlig entspannen kann ich nur mit glatt rasierten Schamlippen denn da habe ich das Gefühl das ich sauber und gepflegt ausschaue.

Wem es gefällt der kann sich ruhig daran satt sehen. Da habe ich nichts dagegen. Ich schau mir ja auch gerne die Rasierten Schwänze an unf freue mich über die Vielfalt die es da gibt. Eva da hast du vollkommen Recht! Ich zeige meine glatte Möse auch beim FKK und sonst überall wo es geht. Wenn es jetzt Sommer wird trage ich auch Minis aus leichtem Stoff und nichts drunter oder nur so einem Microstring. Ohne was drunter ist einfach mal geil. Deine Offenheit finde ich cool,ich mach es genauso.

Um mich herum lauter haarige Kerle in riesigen Badehosen,die meinen komplett enthaarten Körper anstarren. Wer sich regelmässig rasiert und wer im Grunde nur rasierte Mösen kennt starrt da auch nicht hin! Es ist ab dem Moment normal. Man n guckt, bedingt der sexuellen Ausrichtung, mal kurz hin und das wars.

Wenn ich den rotz immer lese. Vom unschuldigen Schlitzchen bis zum fetten Camel toe mit Zentimeter lang raushängenden kleinen Lippen ist ja alles dabei. Ich zeige gerne meinen blank rasierten Schlitz und manchmal sitze ich im Schneidersitz oder mit hochgestellten Beinen in der Sauna.

Übrigens es braucht schon ein bisschen zeit um eine muschi glatt zu rasieren. Hey Als ich neulich in der Sauna war mit meiner besten Freundin , beide glatt rasiert, waren da nur 2 Jungs vielleicht 18 ein Mann Mitte 40 und 3 Freundinnen auch so Mitte 40 die 2 Jungs haben uns andienend wieder angeguckt und dann getuschelt dann haben ich und meine Freundin die Beine hochgestellt das man unsere Schlitze gut sehen konnte wir haben so getan als würde. Solch zeugefreudige Fotzen kann es gar nich genug geben.

Und den Männern offensichtlich auch! Das kann ich nur bestätigen. Ich selbst stehe eher auf Muschis mit "Landebahn-Schnitt". Ganz rasiert ist zwar nicht schlecht und sehr hygienisch, erinnert mit aber immer an kleine Mädchen. Hauptsache es macht euch spass den Männern euere muschi zu zeigen. Mit den augen ficken ist eine wunderbare sache mud macht freude.

Lege mich meist auf die oberste Bank, da ist es am wärmsten. Dann wächst mein Venusberg und Scham Lippen schwellen an. Wenn dann eine er auf den Rest der Bank platz nimmt, und mich beobachtet, spreize ich meine Schenkel und beobachte durch blinzelnde Augen deren Reaktion. Ich glaube ich bin eine Exhibitionistin.

Als ich einaml ganz alleine in der sauna war und ich mich richtig breit gemacht habe kamen gleichzeitig 3 männer rein und setzten sich genau gegenüber von mir. Alle 3 schuten meine muschi immer zu an. Dass waren wunderbare 10 minuten an die ich mich gerne noch nachts im bett bei meinen mann erinnerte.

Er brauchte nur ganz kurz meine klitoris streichen und schon hatte ich einen wunervollen orgasmus. So hatte ich jedenfall auch mächting Spass! Ich bin selbst überzeugter Intim-Rasierer. Ich liebe es ebenfalls, wenn ich Frauen in der Sauna sehe, die im Schambereich glattrasiert sind.

Es ist immer wieder ein schöner Anblick. Ich schaue da gerne etwas genauer auf die Schamlippen. Neulich war ich auch mit einer glattrasierten alleine in der Sauna, und ihre Schamlippen waren einfach traumhaft anzuschauen, wir kamen so ins Gespräch und sie bemerkte, dass ich ihr immer wieder auf ihre Schamlippen blickte, was aber sie nicht störte.

Ich hatte kurz darauf gesagt, dass sie eine sehr schöne Frau ist und habe auch gesagt, dass sie sehr schöne Schamlippen hat. Sie hat sich sehr über mein Kompliment gefreut. Bin Intimfriseur für beide Geschlechter. Arbeite in einer Sauna und habe am meisten Kunden, die sich vollständig enthaaren lassen. Bei Jungs kommt es auf die Pospalte an, die muss glatt wie ein Babypo sein, wollen sich doch alle lustvoll die Rosette lecken.

Frauen lieben es, wenn ich ihnen nach der Intimmassage die Muschilippen mit Pigmentfarbe hervorhebe. Manche kommen besamt zu mir. Das ist für mich total geil, denn ich lecke sie erst mal aus, bevor ich mit meiner Arbeit beginne, den Jungs massiere ich den Schwanz mit Händen und dem Mund, bis sie abspritzen.

Möchte keinen anderen Job, eine geilere Tätigkeit kann ich mir nicht vorstellen. Darfst wirklich alles, und es wird nie abgelehnt. Je intimer, desto lieber!

Der Kerl hat vermutlich nie eine Sauna besucht, geschweige denn dort gearbeitet Ich trage dabei auch meine Eichel immer offen, also zurück gezogenen Vorhaut. Das hat bei den dort anwesenden Frauen schon so manchen Blick bewirkt. Ich wurde deshalb aber noch nie angesprochen. Nur glatt ist sauglatt! Habe eine eindrückliche Fotze. Warum soll ich diese Pracht hinter einem Haarbusch verstecken?

Eigenartig ist es schon, dass du trotz freier Eichel nicht angesprochen wurdest. Ein frei gezeigte Schwanz ist üblicherweise eine offene Einladung, sich daran zu machen. Die meisten Frauen sind willenlos weg, wenn sie den Schwanz so sehen.

Die Ntur hat es nicht umsonst so reizvoll gestaltet. Entweder sind die Lockstellen dunkler pigmentiert oder eben rot! Auch die Pussy hinten sind ja dunkler! Fällt dir dazu was ein? Ich bin immer glatt rasiert und ich gehe auch mit meiner Glatten Pussy in die Sauna. Ich finde das geil, wenn mir manche Männer auf meine Pussy schauen und auch einen Steifen bekommen.

Ich spreize dann für die meine Beine extra ein wenig, dass sie eine bessere Sicht haben Wie kann man Dich kontaktieren? Noch dazu,wenn die Frau enthaart ist,da steht er mir sofort.

Und umgekehrt läuft doch das gleiche ab ,wenn eine Frau einen nackigen Mann erblickt Zeige gerne meine Spalte. Sitze auch mal im Schneidersitz in der Sauna. Wenn Männer schauen erregt es mich auch schon ein wenig. Das möchte ich sehen Die Damen sollen rasiert sein und die Herren natürlich auch. So kann mansich nackig zeigen,ohne Scham haare. Ich liebe es ,wenn eine Frau komplett haarfrei ist. Ich selbst bin das übrigens auch! Klar sollte das Fötzchen rasiert sein. Wenn ich auf einen Fremdfick aus bin, sollte der Mann schon sehen was ihn erwartet.

Mein Fötzchen ist immer blitzblank rasiert und das kann jeder sehen. Ich setzte mich mit leicht gespreizten Beinen hin, je mehr die Männer mir dann zwischen die Beine Schauen, desto geiler werde ich und mach die Schenkel noch weiter auseinander. Wenn sich dabei die Schamlippen nicht von allein öffnen, na ja, dann helfe ich halt ein wenig nach. Hallo Nymphe, mir geht es genauso wie dir. Seit ich in den Wechselahren bin macht es mir unheimlich viel Spass wenn sich die Männer in meine Muschi vergucken.

Da wird meine Muschi ganz dick und fest und Zuhause lasse ich mich dann ganz ausgiebig von meinem Mann streicheln. Wunderschöne Orgasmen habe ich dann. Ich freue mich schon auf die nächste Sauna und auf das danach. Hallo ganzglatt, es ist wirklich ein geiles Gefühl, wenn die Männer einem auf die glatt rasierte Muschi schauen.

Ich muss dann einfach meine Spalte öffnen, damit sie ja alles sehen können. Wenn sie dann noch einen Ständer kriegen, kann ich nicht mehr an mich halten. Ist dir das auch schon passiert?

Hallo Nymphe, ich würde meine Muschi nicht glattrasieren wennn sie danach aussieht wie eine Weinbergschnecke die man von einem Stein herunterzieht. Die Innereien sollten schon drin bleiben. Damit möchte ich keinen Mann belästigen. Eine Muschi sollte anregend aber nicht abschreckend sein. In einer Sauna hat ein steifer zum Ficken bereiter Schnackel nichts zu suchen. Ein Mann sollte es sich halt vorher überlegen ob er eine rasierte Muschi auch länger anscheuen kann, ohne gleich einen Ständer zu bekommen.

Du hast gut reden ganzglatt. Du kannst Dich an Männern aufgeilen, ohne dass man es Dir ansieht. Bei uns sieht man es eben und leider können wir das nur schwer regulieren. Meine Frau und ich haben uns Epilieren lassen. Ihre Votze und mein Schwanz sind komplett haarlos, wenn wir in die Sauna gehen, spreizt meine Frau natürlich ihre Beine. Wir beide sind zeigefreudig und das macht uns geil. Ich enthaare meine Muschi immer mit Zuckerpaste, auch wenn ich in die Sauna gehe.

Da laufen viele enthaart rum! Bei uns in der Ehe ging fast nichts mehr. Dann haben wir di intimrasur entdeckt. Seit 15 Jahren ist wieder alles bestens. Das erwarten wir von gepflegten Menschen in der Sauna auch. Haarentfernung gehört sich einfach,Frau und Mann sollte sich von den Körperhaaren befreien,das macht echt frei! Und der Sex profitiert eindeutig davon. Haarige Körper sind unästhetisch! Und es sieht einfach Kacke aus,wenn eine Frau einen Wollknäuel vor sich herschiebt. Die Haare sind zum Schämen da,wenn man sie entfernt,braucht man sich nicht mehr für seine Scham zu schämen.

Ich mache es wie Daniela. Da sind wie von ihr geschrieben viele enthaart! Mal sehen, vielleicht ändert sich das ja auch noch ;-. Ich kriege Pickel, wenn ich mir so einen Sch Nenne doch bitte mal die Sauna, wo dies nicht zum Hausverbot führt.

Ich wette jetzt schon darauf, dass hier keine Antwort kommt. Ich bin selber blank rasiert. Wenn ich dann die rasierte muschis sehe und eine noch ihre Schenkel öffnet bekomme ich fast immer einen halbharten. Durch die wärme ist mein Hodensack völlig entspannt also hängt tief.

Dann noch die offen Eichel he absolut geil. Das kann allerdings drei mal pro Saunabesuch passieren. Ich schauen oft Männer die Penise und auch auf frauen die wunderschöne muschis.

Damals war ich in der sauna und gab 2 Frauen wo ich angeguckt habe, und ich war so spitz. Aber dann kam meine beste freundin und haben wir uns geküsst und unsere körper anzufassen. Es war einfach Genial. Ich betrachte alle Mösen mit Genuss. Sie blanken sind echt geil. Manchmal,wenn es leer ist, ficke ich auch in der Sauna.

Aber bei 90 Grad eck echt anstrengend. Ich gehe immer komplett rasiert in die Sauna. Das gefäält mir besser, und auch den Männern Mir würe es auch nie einfallen ,mit Haaren am Geschlecht in die Sauna zu gehen. Ich lasse die zu Hause und geh nackig Gepierct ist natürlich ganz geil.

Oder tätowiert,wo mal die Schamhaare waren. Klar gehe ich in die sauna mit rassierter fotze musste ja aus der sauna raus bleiben da ich immer rassiert bin mich macht es an wenn die kerle glotzen oder mal eine Frau dann gehen meine Beine automatisch auseinander. Es kommt darauf an wie die Muschi aussieht. Hängen die inneren Schamlippen weit herraus, würde ich mich nicht ganz rasieren, sondern den unteren bereich behaart lassen und etwas stutzen.

Sieht sie aber wie eine glatte Hautfalte aus, steht einer Ganzrasur nichts im Wege. Wer sich gerne herausputz dem sollte das schon bewust sein und damit umgehen können. Eine komplett enthaarte Muschi schaut immer besser aus,ganz egal wie die inneren Schamlippen aussehen. So war es jedenfalls bei mir. Gerade unten sollte sie schön blank sein. Allenfalls kann man auf dem Venushügel einen Landestreifen o.

Rasiert ist einfach immer geil. Wenn dann die fotzenlappen richtig raushängen macht mich das richtig geil. Gerne noch die Beine spreizen. War gestern in der Sauna. Strich ist auch geil,unrasiert ist eklig. Ich mag es nicht,wenn die Geschlechtsteile unter einem dichten dunklen und oft müffelnden Haarbüschel versteckt sind. Die Blicke teilweise uninteressiert, manche - Männlein und Weiblein - gucken verschämt oder offen.

Letztens ein älterer Herr, der sich fürchterlich aufgeregt hat über mich das Wort Nutte war noch eines der harmlosen - im Gegenzug hatte er aber einen steifen Schwanz als er empört aus der Sauna raus ist. Tja Tatjana, das ist auch nicht nett von Dir, das Du Männer so erregst. Konntest Du ihm kein versöhnungsangebot machen? Ich bin auch ein älterer Herr 54 und finde es absolut gut,wenn Frauen keine Scham-und Körperhaare haben.

Ich mach auch alles weg und mag es,mich so zu zeigen. Glatt rasiert ist immer gut! Sieht einfach besser aus. Bin auch immer glatt und erfreue mich wenn andere meinen Schwanz anstieren. Ich selber gucke auch jede Votze und jeden Schwanz genau an. Bekomme aber nur eine Latte wenn jemand fummelt. Schön und gepflegt wenn man den Fickschlitz sehen kann. Bin eh jeden Tag am Schamhaar rasieren. Ist einfach herrlich mit sauberen haarfreien gepflegten Schamlippen in der Sauna auf dem Rücken zu liegen.

Dass wegen der Rasur meine Schamlippen haarfrei und damit gut sichtbar sind stört mich nicht. Schamhaare stören nur das Gesamtbild.

Bin nahtlos braun und liebe das freie Gefühl mich ohne Schambehaarung nackt zu zeigen. Mache viel Sport und sauniere oft. Männer schauen mich gerne an wenn ich FKK mache. Der Blick auf meine Schamlippen stört mich nicht. Schaue auch gerne auf den Penis, wenn er mir gefällt.

Ist doch nix dabei. Recht hast du Maike genau so mache ich das auch fühle mich mit Glattrasierter Spalte einfach viel Sauberer als mit Schamhaar! Konnte es als Jugendliche schon nicht ab haben wenn die Wolle an meiner Pussy Wuchs war da schon immer mit dem Rasierer bei das alles schön Glatt war, lass die Männer doch schaue mache auch FKK und mich Stört es echt nicht wenn mich einer Begutachtet: Mir als Mann geht es genauso,die Haare störten mich immer.

Ich bin komplett haarlos,für mich ist das Körperpflege. Wenn mann enthaart ist,kann man auch mal nackig sein und sich bewundern lassen! Manche Frauen stört es schon wenn ich denen auf die Schamlippen schaue. Aber bei den meisten ist es egal. Unterhalte mich gerne in der Sauna mit Frauen und schaue dabei gerne auf ihre Schamlippen im Gespräch. Manchmal mache ich den Frauen Komplimente und spreche sie direkt auf ihre schönen Schamlippen an.

Den Frauen gefällt es und streichen dann oft mit einer Hand über ihre haarfreien Schamlippen, wenn ich sage das sie schöne Schamlippen hat. Warum hat sie denn rasierte Schamlippen? Damit man sie besser sehen kann. Und wenn du der dahin guckst ,ist das doch eine Art von Anerkennung.

Nur Anfänger stört es , wenn du ihre nacckte Scham bewunderst. Ich gehe auch oft in die Sauna aber ich bin komplett behaart. Also an der fotze bis in die arschritze. Wenn das dir so gefällt Mach das weg,du fühlst dich viel besser. Die Frage ist doch, warum rasiere ich mich blank. Zum einen aus hygienischen Gründen und damit er nicht so viel Haare im Gesicht hat beim Lecken. Und ich habe Ringe drin, auch den Schmuck darf und will ich zeigen.

Genauso ist es aber auch in Ordnung, wenn Frau sich untenrum den Vollbart wachsen lässt. Wer aber Probleme damit hat, dass ein Mann zwischen die Beine schaut, der ist wohl besser in einer Frauensauna aufgehoben Deine Einstellung finde ich toll. Ich bin auch am ganzen Körper enthaart und zeige mich gern nackig beim FKK.

Ich mag es,wenn die Frauen auf meine haarlosen Eier gucken Nur glatt rasiert meine fotze ist immer rasiert Ich zeige gerne was ich habe offne gerne in der saune die beine fur Männer und Frauen wenn es stört kann ja rausgehen oder wegschauen besonderst junge Herren schauen genauer hin aber gelegendlich auch die eine oder andere Frau ich finde es geil mich zuzeigen finde es geil gemustert und betrachtet zuwerden.

Mir gehts genauso,ich bin gern nackt und ich schwimme immer nackt oder allenfalls mit einem geilen String. Und ich glaube,auch die Damen glotzen auf meinen haarfreien Pimmel mit freier Eichel.

Das finde ich gut! Bin übrigens überall immer sauber enthaart. Die geilen Böcke schauen einem direkt aus Fickloch und wenn man vorher erst frisch gefickt wurde, oder man sich selbst befriedigt hat, steht meine Spalte auch noch richtig weit offen.

Einige geile Böcke bekommen bei diesen Anblick gleich einen Ständer und können es noch nicht einmal verbergen. Hab mich von zwei Opas auch schon mal in der Sauna poppen lassen. Beim Letzten spritzte er mir so viel Flüssigkeit rein, dass mir die Suppe noch beim nächsten Saunagang aus der weit offen stehenden Fickspalte tropfte.

Manch alte Mutti hat sich darüber aufgeregt, oder besser gesagt darüber, dass ihr Alter nur auf meinen Körper starrte. Nur mit glattrasierter Muschi! Ich bin selbst auch kpl. So wie Männer Frauen zwischen die Beine schauen ,gucken sich auch die Ladies gerne rasierte Männerpimmel an.

Wenn mich jemand fragt,wie und warum ich mich enthaare,sage ich,ich habe einen Epilierer zu Hause und die haarreie Haut ist viel komfortabler.

.

Hier stört das niemanden, im Gegenteil, das sieht ganz geil aus. Es sollten viel mehr Männer mit einem steifen Penis herumlaufen. Während Debra und ich nur kurz im Wasser waren, ist Mary noch etwas geschwommen. Ihre Beine hatte sie ziemlich weit gespreizt, so dass ich direkt auf ihre geile, haarlose Muschi sehen konnte. Die prallen Schamlippen haben mich so fasziniert, dass ich meinen Blick wie paralysiert nicht mehr abwenden konnte. Nach einigen Minuten hatte Debra das wohl bemerkt und meinte: Beim Eincremen vorhin hast du anscheinend noch nicht genug gesehen.

Ich habe nichts zu verstecken und wenn ein Mann mich so fasziniert anschaut, dann sollte er auch dazu stehen. Das schlimmste, was mir passieren kann, dass die Männer mich gar nicht mehr ansehen wollen.

Dann bin ich wahrscheinlich nicht mehr attraktiv. Also, du kannst dir ruhig alles ganz genau ansehen. Komm doch etwas näher. Daher hat sie sich aufgesetzt, ihre Beine zu sich angezogen, Schenkel gespreizt und mir ihr blankes Fötzchen direkt vor die Nase gehalten. Mit Daumen und Zeigefinger ihrer beiden Hände hat sie dann ihre langen Schamlippen weit auseinandergezogen und mich gefragt: Es sah wirklich geil aus.

Ihre Muschi war jetzt ganz weit offen, so dass ich ihr Mösenloch, das Pissloch und die Klitoris genau betrachten konnte. Da sie mit ihrer Fotze nur wenige Zentimeter von meinem Gesicht entfernt war konnte ich sogar eine Mischung aus Sonnencreme und Muschiduft riechen. Wegen der Länge ihrer Fotzenlappen waren diese jetzt nach rechts und links so weit gespreizt, dass sie mich an Schmetterlingsflügel erinnerten. Sie glänzten, sahen ziemlich nass aus und aus ihrem offenen rosa Mösenloch, in das ich tief hineinsehen konnte, lief der Saft heraus bis zu ihrem After.

Es machte sie anscheinend richtig geil, mir ihre weit geöffnete Fotze völlig schamlos und ohne jegliche Hemmungen zu präsentieren. Das geilste war ihre Klitoris, die jetzt freiliegend und angeschwollen wie die Schamlippen, einen herrlichen Anblick bot. Nach einer Weile meinte sie: Nur bei sehr ausgewählten Freunden. Ein Exhibitionist präsentiert seine Genitalien. Das machen hier alle am FKK Strand. Wenn man nackt ist, zeigt man damit auch seine Genitalien, das geht ja nicht anders.

Sind damit hier alle bis zu einem gewissen Grad Exhibitionisten? Ist das die Norm? Bei den jüngeren Frauen ist das ja schon fast Pflicht. Aber auch bei den Älteren ist die Mehrheit rasiert.

Einige lassen noch einen schmalen Haarstreifen oder ein Dreieck über dem Schlitz stehen. Der Rest wird aber abrasiert. Ich habe in meinem Bekannten- und Freundeskreis niemanden, der nicht rasiert ist.

Euch Männern scheint das ja auch besser zu gefallen, oder? Am besten komplett glatt, so wie bei dir. Wenn man die blanke Spalte bei einer Frau sehen kann, sieht das viel besser aus, als ein Wust von Haaren" Debra antwortete: Aber ich finde es so auch besser.

Es sieht besser aus, ist viel hygienischer, der Sex ist besser, nichts ist versteckt und man kann jedes Detail genau sehen. Warum sollen wir Frauen dann unsere Mösen unter einer Masse von Haaren schamhaft verstecken? Schamgefühle haben hier am FKK Strand ohnehin nichts zu suchen. Also weg mit den Haaren, damit man alles gut sehen kann. Kurz nachdem bei mir als Teenager die Haare anfingen zu wachsen.

Auch meine Eltern und meine ältere Schwester kenne ich nur ohne Schamhaare. Fast alle meiner Freundinnen, bei denen die Haare anfingen zu wachsen, haben sich recht bald vollständig glatt rasiert, Beine, Achseln, Muschi.

Ich war als Jugendliche irgendwann die einzige in unserer Gruppe, die mit Schamhaaren an der Muschi herumlief. Meine Freundinnen fingen dann an zu tuscheln: Es hat nicht lange gedauert und ich habe mich entschlossen, die Schamhaare abzurasieren und zwar komplett, so wie das fast alle anderen Mädchen auch gemacht haben.

Weg mit den Haaren, so dass jeder meine nackte Spalte gut sehen kann. Die anderen zeigen ihren Schlitz ja auch. Zwei Freundinnen haben mir sogar dazu gratuliert. Das sieht jetzt viel besser aus, wenn man deine blanke Spalte sehen kann, meinten sie.

Seitdem kenne ich es nicht anders und will es auch nicht anders. Am Anfang als Teenager habe ich mich noch etwas geschämt, wenn ich nackt mit anderen zusammen war. Meine Schamlippen sind ja recht lang und man kann sie ohne Schamhaare deutlich sehen. Selbst im Stehen mit geschlossenen Beinen sieht man sie. Bei vielen Frauen ist ja nur der blanke Schlitz sichtbar, wenn sie rasiert sind.

Nachdem ich aber von meinem ersten Freund erfahren habe, dass die meisten Männer das mögen, ja richtig geil finden, habe ich keine Probleme mehr damit. Weil die meisten Frauen viel kleinere Schamlippen haben und ich somit was Besonderes bin, bin ich ganz stolz darauf und habe auch keine Probleme mehr damit, meine langen Mösenlippen ohne jegliche Schamgefühle offen zu zeigen.

Dass mir viele Männer hier auf meine nackte Fotze starren und die Schamlippen bewundern, macht mich sogar an. Du gehörst ja wahrscheinlich auch zu den Männern, die lange Schamlippen mögen? Je länger, desto besser. Am besten, wenn man die von vorne direkt sehen kann, so wie bei dir. Ich kenne inzwischen den Blick von euch Männern, wenn ihr mir fasziniert auf meine Spalte starrt. Kultivierung von Lustgewinn durch progrediente Schamlosigkeit bis zum Geht-nicht-mehr. Wie schön doch das Leben sein kann!

Herrliches Lesevergnügen für Erotik-Fans. Title of your comment: Please type in the security code Sie können sich auch eine Aufzeichnung der Zeichen anhören.

If you would like a response, enter your email address in this box: Feedback sent successfully - click here to write another. Alle Inhalte sind geschützt. Literotica ist ein geschützter Name. Ohne schriftliche Erlaubnis dürfen keinerlei Inhalte verwendet bzw. Bitte diesen Beitrag bewerten: Please Rate This Submission: Doch im FKK-Urlaub war immer alles vergessen. Als wir 15 bzw. In der Mitte des Wagenlagers war unsere Feuerstelle, an der wir uns jeden Abend versammelten, gemeinsam sangen und grillten.

Am Samstag war wie immer eine Diskoparty im angrenzenden Ort. Doch unsere Eltern erlaubten uns diesen Samstag nicht dort hin zu gehen, weil sie selbst auf eine Party mit befreundeten Paaren wollten. So mussten wir Vier auf dem Campingplatz bleiben und uns dort die Zeit vetreiben. Als es Abend wurde verzogen wir uns mit Sonya in ihren Wohnwagen.

Sie hatte dort 5 Flaschen Wein gebunkert und sogar ein paar Zigaretten. WIr nutzten die gunst der Stunde und machten mal genau das, was wir trotz unserer liberalen Eltern immer verboten bekamen.

Es dauerte nicht lange da war die ersten beiden Flaschen bereits leer. Das Gesprächsthema zwischen meinen Schwestern und meiner Cousine war irgendwie die ganze Zeit lesbische Liebe und die Techniken der lesbischen Sexualität. Als verschüchterter junge konnte ich da nicht allzu viel mitreden, aber ich hörte gespannt zu.

Keine der Anwesenden hatte bis dato irgendwelche lesbischen Erfahrungen gemacht und insbesondere die beiden Älteren wollten es unbedingt mal ausprobieren. Nach einem Schwur den Eltern nichts zu erzählen, einigten sich Sonya und Astrid, es mal zu probieren.

Astrid begann die Brüste von Sonya zu streicheln und Sonya tat ihr gleich. Nach etwas kichern legten sie sich nebeneinander und begannen sich gegenseitig den ganzen ohnehin schon nackten Körper zu streicheln. Sie küssten und liebkosten sich, als ich sah wie Sonya ihre Beine spreizte und Astrid ihr an die Muschi packte. Astrid kreiste mit ihren Fingern an dem Knubbel der sich Klitoris nennt.

Für mich sah das damals jedoch so aus, als würde sie das Loch nicht finden. Mit der Anatomie der Frau war ich bis zu diesem Tag nicht wirklich vertraut. Zwar hatte ich für meine vierzehn Lenze schon viele Muschis gesehen, aber nie im gespreizten Zustand. Geschweige denn hatte ich bis an diesem Tag je eine Muschi berührt. Doch dazu sollte ich später noch Gelegenheit haben. Daniela schaute genauso interessiert zu wie ich es tat. Sie streichelte sich dabei die Brüste. Mir war es etwas peinlich als sie zu mir blickte und sie sehen konnte, dass bei mir eine ordentliche Erregung gewachsen ist.

Ganz wissenschaftlich gab Sonya bekannt, dass es mit Jungs nicht so schön sei, wie mit Frauen. Astrid hingegen konnte dies nicht bestätigen, denn sie hatte noch keinen Vergleich. Sie war mit 17 immer noch Jungfrau.

Nach einigem Für-und wieder winkte mich Daniela zu ihr. Sie begann sofort damit meinen Penis zu wichsen. Sie winkte auch die anderen Beiden zu uns die sich neben uns aufs Bett legten. Sonya nahm sich den Mut und wechselte nun mit Daniela, sie packte etwas härter zu als meine Schwester, was ich für wesentlich angenehmer empfand.

Astrid tat es etwas verschämt und mit nur 2 Fingern, was mich etwas zum schmunzeln brachte. Wieder ergriff Dani die Initiative und war die erste die meinen Penis in den Mund nahm und anfing zu blasen. Aber nicht so wie man sich das vorstellt, sondern wörtlich genommen. Sie zeigte es den anderen Beiden und begann mich nun nach allen Regeln der Kunst zu Blasen.

Irgendwie schafften sie es zu Dritt an meinem Penis rum zu lecken, wie man an einem Lollypop rumleckt. Doch die drei Mädels dachten gar nicht daran mit ihren Lippenspielchen aufzuhören.

Sie leckten einfach weiter an meinem Schwanz. Astrid streichelte meine Eier, während mir Daniela ihre Muschi preis bot, indem sie mir den Po zu streckte. Ich zögerte nicht lange und steckte nach einigen Streicheleinheiten ihres Hinterns meinen Finger in ihre enge Muschi. Meine Zwillingsschwester quietschte richtig vor Geilheit. Ich konnte mit meinem Fingern die Tonart bestimmen. Rieb ich an ihrem Knubbel, hechelte sie wie ein Hündchen das durstig ist. Drang ich mit einem Finger tiefer in sie ein, stöhnte sie im Rythmus meines Fingerns.

Nahm ich zwei oder gar drei Finger quiekte sie wie ein Ferkelchen. Schon nach wenigen Minuten stand mein Penis wieder wie eine Eins. Astrid wollte die erste sein, die es mit mir treibt. Sie legte sich auf den Rücken, winkelte die Beine an und spreizte sie. Dann versuchte ich in sie einzudringen.





Gangbang aachen sexy dreier

  • Die jungen Frauen sind am Tag weg aber dann meist am Abend oder am WE dort weil sie sonst arbeiten gehen.
  • Lebensmittel anal einführen tipps anal
  • Im swingerclub kondom ficken

Hobbyhuren forum sex bad säckingen


Bekomme aber nur eine Latte wenn jemand fummelt. Schön und gepflegt wenn man den Fickschlitz sehen kann. Bin eh jeden Tag am Schamhaar rasieren. Ist einfach herrlich mit sauberen haarfreien gepflegten Schamlippen in der Sauna auf dem Rücken zu liegen. Dass wegen der Rasur meine Schamlippen haarfrei und damit gut sichtbar sind stört mich nicht. Schamhaare stören nur das Gesamtbild. Bin nahtlos braun und liebe das freie Gefühl mich ohne Schambehaarung nackt zu zeigen.

Mache viel Sport und sauniere oft. Männer schauen mich gerne an wenn ich FKK mache. Der Blick auf meine Schamlippen stört mich nicht. Schaue auch gerne auf den Penis, wenn er mir gefällt. Ist doch nix dabei. Recht hast du Maike genau so mache ich das auch fühle mich mit Glattrasierter Spalte einfach viel Sauberer als mit Schamhaar!

Konnte es als Jugendliche schon nicht ab haben wenn die Wolle an meiner Pussy Wuchs war da schon immer mit dem Rasierer bei das alles schön Glatt war, lass die Männer doch schaue mache auch FKK und mich Stört es echt nicht wenn mich einer Begutachtet: Mir als Mann geht es genauso,die Haare störten mich immer. Ich bin komplett haarlos,für mich ist das Körperpflege.

Wenn mann enthaart ist,kann man auch mal nackig sein und sich bewundern lassen! Manche Frauen stört es schon wenn ich denen auf die Schamlippen schaue. Aber bei den meisten ist es egal. Unterhalte mich gerne in der Sauna mit Frauen und schaue dabei gerne auf ihre Schamlippen im Gespräch. Manchmal mache ich den Frauen Komplimente und spreche sie direkt auf ihre schönen Schamlippen an. Den Frauen gefällt es und streichen dann oft mit einer Hand über ihre haarfreien Schamlippen, wenn ich sage das sie schöne Schamlippen hat.

Warum hat sie denn rasierte Schamlippen? Damit man sie besser sehen kann. Und wenn du der dahin guckst ,ist das doch eine Art von Anerkennung. Nur Anfänger stört es , wenn du ihre nacckte Scham bewunderst.

Ich gehe auch oft in die Sauna aber ich bin komplett behaart. Also an der fotze bis in die arschritze. Wenn das dir so gefällt Mach das weg,du fühlst dich viel besser. Die Frage ist doch, warum rasiere ich mich blank.

Zum einen aus hygienischen Gründen und damit er nicht so viel Haare im Gesicht hat beim Lecken. Und ich habe Ringe drin, auch den Schmuck darf und will ich zeigen. Genauso ist es aber auch in Ordnung, wenn Frau sich untenrum den Vollbart wachsen lässt.

Wer aber Probleme damit hat, dass ein Mann zwischen die Beine schaut, der ist wohl besser in einer Frauensauna aufgehoben Deine Einstellung finde ich toll. Ich bin auch am ganzen Körper enthaart und zeige mich gern nackig beim FKK. Ich mag es,wenn die Frauen auf meine haarlosen Eier gucken Nur glatt rasiert meine fotze ist immer rasiert Ich zeige gerne was ich habe offne gerne in der saune die beine fur Männer und Frauen wenn es stört kann ja rausgehen oder wegschauen besonderst junge Herren schauen genauer hin aber gelegendlich auch die eine oder andere Frau ich finde es geil mich zuzeigen finde es geil gemustert und betrachtet zuwerden.

Mir gehts genauso,ich bin gern nackt und ich schwimme immer nackt oder allenfalls mit einem geilen String. Und ich glaube,auch die Damen glotzen auf meinen haarfreien Pimmel mit freier Eichel. Das finde ich gut! Bin übrigens überall immer sauber enthaart. Die geilen Böcke schauen einem direkt aus Fickloch und wenn man vorher erst frisch gefickt wurde, oder man sich selbst befriedigt hat, steht meine Spalte auch noch richtig weit offen.

Einige geile Böcke bekommen bei diesen Anblick gleich einen Ständer und können es noch nicht einmal verbergen. Hab mich von zwei Opas auch schon mal in der Sauna poppen lassen. Beim Letzten spritzte er mir so viel Flüssigkeit rein, dass mir die Suppe noch beim nächsten Saunagang aus der weit offen stehenden Fickspalte tropfte. Manch alte Mutti hat sich darüber aufgeregt, oder besser gesagt darüber, dass ihr Alter nur auf meinen Körper starrte.

Nur mit glattrasierter Muschi! Ich bin selbst auch kpl. So wie Männer Frauen zwischen die Beine schauen ,gucken sich auch die Ladies gerne rasierte Männerpimmel an. Wenn mich jemand fragt,wie und warum ich mich enthaare,sage ich,ich habe einen Epilierer zu Hause und die haarreie Haut ist viel komfortabler. Und ganz ehrlich wer freut sich denn nicht wenn jemand eine Erektion vom Anblick eurer muschi bekommt?

Ist ja fast wie ein Lob: Was mir aufgefallen ist das immer mehr die älteren Herren sehr versaut sind, wurde dann auch schon gefragt ob man die mal anfassen darf da sie ja so schön rasiert sei, aber solange man damit kein Problem hat und ihm so eine Freude macht dann macht das einen selbst doch schon ganz wuschig: Letztens hat mich einer gefragt ob er ein Foto von meiner Muschi machen kann.

Eigentlich wollte ich nicht, aber er hat mich sehr höflich darum gebeten und ich konnte nicht nein sagen. Er probiete eweig an seinen Smartfon herum und als ich mich nach vorne beugte um zu sehen was er da aufnehmen wollte, drückte er genau in diesen Monent ab, als die Schamlippen durchs vorbeugen auseinander klappten und die Klitoris voll zu sehen war. Mit einen grinzen und einen supergeilen Foto von meiner Muschi ging er davon.

Meinen Mann konnte ich das gar nicht sagen und nun habe ich ein schlechtes Gefühl. Aber vieleciht hat der Fotograf seine Freude daran. Es ist immer ein schöner Anblick, wenn sich die Schamlippen durch die Beine quetschen und man sie und sogar die Spalte von hinten sehen kann. Das Bild wird ins Internet gestellt und so haben wir alle unsere Freude.

Ist doch sicher in deinem Sinne? Ich finde glattrasierte Muschi in der Sauna geil ich würde die auch gleich lecken und besamen wollen. Die Männer in der Sauna blicken meistens sofort auf das Geschlechtsteil bei mir.

Bin total blank rasiert. Aber es macht Spass die Blicke zu sehen. Was die wohl denken dabei? Stelle mich dann beim Abduschen mit Möse nach vorne so hin,das Sie noch alles sehen können. Also meine Fotze ist immer blitzblank. Ich liebe diese gierigen Blicke auf meiner Lustspalte. Meiner wird am FKK immer hart, aber ich leg mich dann auf den Bauch, weil es leider viele Frauen gibt, die einen harten Schwanz als Belästigung empfinden. Eine riesige Erektion fände ich unhöflich.

Mein Freund sagt, die Fotze muss immer blitzblank und haarlos sein, damit man die Fotze in allen Einzelheiten sehen kann wenn ich nackt sein muss. Mir ist das sehr peinlich, vor allem weil ich ja auch meist die Beine spreizen muss um wirklich alles zu zeigen. Wo es mir auch sehr unangenehm ist, ist bei uns im Dorf am Badesee.

Das ist eigentlich ein Textilstrand aber mein Freude nimmt mir immer wieder mal die Badehose weg. Dann muss ich die nackte Fut offen herzeigen und alle können die Fut begutachten. Da würde ich vor Scham am liebsten im Boden versinken. Wenn ich wenigstens die Fotzenhaare behalten dürfte. Aber da darf kein einziges stehen bleiben. Wenn ich am See Frauen sehe, die einen Bikini anhaben und ich auch noch erkennen kann dass darunter Schamhaare sind, bin ich immer ganz neidisch dass sie ihre Muschi gleich doppelt verbergen dürfen.

Oh Gott du Ärmste. Darfst keine Schamhaare tragen. Ich mach mir die freiwillig weg , mit dem Epilierer. Hat dein Freund Schamhaar? Also bei mir ist es auch so das meine Saft spalte immer glatt rasiert ist und sie auch gerne in der Sauna zeige die blicke der Männer gefallen mir Auch geil macht es nich die gierigen blicke am FKK wo ich meine Fotze noch besser zeige mit den ringen drinne und wenn die Schwänze steigen ist es mega.

Ich finde eine glatt rasierte Möse viel schöner. Man n will schliesslich sehen, was man da ficken kann. Eine Fotze muss immer glatt rasiert sein, vor allem in der Öffentlichkeit. Das ist sehr supjektiv. Interessant ist beides , geil werde ich nur wenn ich die Frau die mir gefällt angezogen sehe. Lady-B hat vollkommen recht. Aber auch der Pimmel und die Eier müssen stets rasiert sein Ich gehe mit meiner Freundin alle 14 Tage in die gemischte Sauna und bin vollständig an meinem Schwanz rasiert.

MeinSack ist auch vollständig blank. Wir bleiben mehrere Stunden dort. Meine Freundin ist Saunageil und schwanzgeil Ich liebe es wenn die Frauen auf auf meinen nackten rasierten Freudenspender blicken. Der wird beim Anblick der nackten Fotzen schon ein wenig steif. Die Freundin hat nichts dagegen denn dann werde ich für den Abend schon richtig geil. Nach einem ausgiebigen Vorspiel vögeln wir sofort weiter.

An wochenende war ich in der sauna. Weil meine freundin abgesagt hat bin ich eben allein hin. Habe mich bewusst breitbeinig hingesetzt. Ich war die jüngste da. Ich ahbe schon viele Muschis gesehen rasierte und unrasierte. Ob mich das geil gemacht hat? Das lag immer an der Frau wie aufgeschlossen diese war.

Manchmal ja , öfter nein. Lag nie am Alter der Frau. In der sauna werde ich nie geil. Überings ich bin 73 und verheiratet aber das besagt ja nix. Gefühle kann man nicht immer steuern. Hallo Leonie wenn du dich schon breitbeinig hinsetzt möchte ich dich fragen ob du rasiert bist denn mit vielen Haaren an der Pflaume guckt doch keiner hin. Meine Freundin setzt sich immer breitbeinig denn vor dem Saunabesuch rasiere ich sie total blank.

Ich gehe gern in die Sauna , und sicher sieht man auf Mädels. Rasierte Fotzen sind geil , vorallem wenn man Leute kennt die man sonst in Sachen sieht , ist es schon spannend wenn man dann sieht das sie blank rasiert sind was man vorher nicht gedacht hätte.

Ich find rasierte Fotzen geil , geh gern in die Sauna. Wenn ich dann Bekannte sehe , wo man dann sieht wie geil blank die rasiert sind das ist geil. Wo ich nie gedacht hätte das die ihre Muschis rasieren. Ich habe ab da wo meine Spalte anfängt alles schön blank rasiert und darüber trage einen dichten dunklen Busch. Die Reaktionen sind da unterschiedlich. Vor allem dann wenn ich meine Beine spreitze und meine blanken roten Schamlippen zum Vorschein kommen.

Damit rechnen dann die wenigsten. Dichter Busch gefällt mir nicht, aber eine gut gepflegte Landebahn oder ein getrimmtes Dreieck ist immer ein schöner Anblick. Hört sich interessant an. Das ist echt geil. Ich habe keine Muschi, sondern einen glatt rasierten, dauergeilen Schwanz. Wenn ich in der Sauna glatte Mösen sehe, muss ich zusehen keinen Ständer zu bekommen. Ich fühle meine Geilheit ;-. Ich gehe gern mit meiner Frau in die Sauna, da schauen viele auf ihre glatt rasierte muschi.

Mich macht das geil wenn es andere gefällt. Mein mann hat sich mitlerweilen schon daran gewöhnt, dass ich gerne bewundert werdern will. Ich glaube er, hat auch seien freude daran. Gesagt hater er es mir jedenfalls noch nicht.

Wir gehen sehr oft in die gemischte Sauna mit Biosauna. Dort geilt es uns total auf, wenn meine Frau mit leicht gespreizten Beine ihre rasierte Muschi zeigt und die Männer schon bald an ihren Schwänzen herum machen.

Danach ist es schon einige Male zu einem Quicki gekommen, worauf wir dann gleich heim gehen, oder in einem Hotel ins Zimmer, wo ich meine Frau dann geil ficke und nachbesame. Hallo Sahnespender, mir wird es schon fast etwas zu viel mit dem harten.

Ich werde meine Muschi wieder zuwachsen lassen. Dann wird mein Mann hoffentlich wieder auf ein normales Level zurückkommen. Meine Schamhaare kennt nur mein Ehemann. Meine Seunafreunde kennen mich nur glatt rasiert. Schamhaare sind privatsache und haben in der öffentlichen Sauna nichts zu suchen.

Das ist meine Devise und nach der halte ich mich schon seit Jahren. Meine Frau ist immer glatt rasiert. Sie ist neunzehn Jahre jünger als ich und mir treu ergeben. Ich nehme deinen lüsternen Blick als Kompliment.

Aber mach dir keine Hoffnung. Meine Fotze ist vollständig zugewuchert, alles Natur. Und so gehe ich auch in die Sauna. Die Blicke die ich ernte sind einfach mega.

Lege mich auch breitbeinig hin, sodass jeder meinen Busch der bis zum Bauchnabel hochgeht sehen kann. Ein paar mal bekam ich schon Kommentare wie eklig, Drecksau und so was, aber vielen gefällt es auch. Wie kann man nur. Das ist doch nicht attraktiv , mit soo vielen Haaren.

Ihre Beine hatte sie ziemlich weit gespreizt, so dass ich direkt auf ihre geile, haarlose Muschi sehen konnte. Die prallen Schamlippen haben mich so fasziniert, dass ich meinen Blick wie paralysiert nicht mehr abwenden konnte. Nach einigen Minuten hatte Debra das wohl bemerkt und meinte: Beim Eincremen vorhin hast du anscheinend noch nicht genug gesehen.

Ich habe nichts zu verstecken und wenn ein Mann mich so fasziniert anschaut, dann sollte er auch dazu stehen. Das schlimmste, was mir passieren kann, dass die Männer mich gar nicht mehr ansehen wollen. Dann bin ich wahrscheinlich nicht mehr attraktiv. Also, du kannst dir ruhig alles ganz genau ansehen. Komm doch etwas näher. Daher hat sie sich aufgesetzt, ihre Beine zu sich angezogen, Schenkel gespreizt und mir ihr blankes Fötzchen direkt vor die Nase gehalten.

Mit Daumen und Zeigefinger ihrer beiden Hände hat sie dann ihre langen Schamlippen weit auseinandergezogen und mich gefragt: Es sah wirklich geil aus. Ihre Muschi war jetzt ganz weit offen, so dass ich ihr Mösenloch, das Pissloch und die Klitoris genau betrachten konnte. Da sie mit ihrer Fotze nur wenige Zentimeter von meinem Gesicht entfernt war konnte ich sogar eine Mischung aus Sonnencreme und Muschiduft riechen.

Wegen der Länge ihrer Fotzenlappen waren diese jetzt nach rechts und links so weit gespreizt, dass sie mich an Schmetterlingsflügel erinnerten. Sie glänzten, sahen ziemlich nass aus und aus ihrem offenen rosa Mösenloch, in das ich tief hineinsehen konnte, lief der Saft heraus bis zu ihrem After. Es machte sie anscheinend richtig geil, mir ihre weit geöffnete Fotze völlig schamlos und ohne jegliche Hemmungen zu präsentieren. Das geilste war ihre Klitoris, die jetzt freiliegend und angeschwollen wie die Schamlippen, einen herrlichen Anblick bot.

Nach einer Weile meinte sie: Nur bei sehr ausgewählten Freunden. Ein Exhibitionist präsentiert seine Genitalien. Das machen hier alle am FKK Strand. Wenn man nackt ist, zeigt man damit auch seine Genitalien, das geht ja nicht anders.

Sind damit hier alle bis zu einem gewissen Grad Exhibitionisten? Ist das die Norm? Bei den jüngeren Frauen ist das ja schon fast Pflicht. Aber auch bei den Älteren ist die Mehrheit rasiert. Einige lassen noch einen schmalen Haarstreifen oder ein Dreieck über dem Schlitz stehen. Der Rest wird aber abrasiert. Ich habe in meinem Bekannten- und Freundeskreis niemanden, der nicht rasiert ist.

Euch Männern scheint das ja auch besser zu gefallen, oder? Am besten komplett glatt, so wie bei dir. Wenn man die blanke Spalte bei einer Frau sehen kann, sieht das viel besser aus, als ein Wust von Haaren" Debra antwortete: Aber ich finde es so auch besser.

Es sieht besser aus, ist viel hygienischer, der Sex ist besser, nichts ist versteckt und man kann jedes Detail genau sehen. Warum sollen wir Frauen dann unsere Mösen unter einer Masse von Haaren schamhaft verstecken? Schamgefühle haben hier am FKK Strand ohnehin nichts zu suchen. Also weg mit den Haaren, damit man alles gut sehen kann.

Kurz nachdem bei mir als Teenager die Haare anfingen zu wachsen. Auch meine Eltern und meine ältere Schwester kenne ich nur ohne Schamhaare. Fast alle meiner Freundinnen, bei denen die Haare anfingen zu wachsen, haben sich recht bald vollständig glatt rasiert, Beine, Achseln, Muschi.

Ich war als Jugendliche irgendwann die einzige in unserer Gruppe, die mit Schamhaaren an der Muschi herumlief. Meine Freundinnen fingen dann an zu tuscheln: Es hat nicht lange gedauert und ich habe mich entschlossen, die Schamhaare abzurasieren und zwar komplett, so wie das fast alle anderen Mädchen auch gemacht haben.

Weg mit den Haaren, so dass jeder meine nackte Spalte gut sehen kann. Die anderen zeigen ihren Schlitz ja auch. Zwei Freundinnen haben mir sogar dazu gratuliert. Das sieht jetzt viel besser aus, wenn man deine blanke Spalte sehen kann, meinten sie. Seitdem kenne ich es nicht anders und will es auch nicht anders. Am Anfang als Teenager habe ich mich noch etwas geschämt, wenn ich nackt mit anderen zusammen war.

Also sind wir wieder zurückgelaufen und waren nach 25 Minuten wieder an unserem Ausgangspunkt hinter unserem Campingplatz. In die andere Richtung wurde es dann wesentlich ruhiger, statt vieler angezogene Badegäste, die einen von oben bis unten musterten, nur gelegentlich ein Spaziergänger oder paar Nackte, die einen gar nicht wahrnahmen.

Ich muss zugeben, dass es mich antörnte, nackt auf einem öffentlichen Wanderpfad mit meiner ebenfalls nackten Freundin spazieren zu gehen. Nach einiger Zeit hatten wir dann ein ruhiges Plätzchen gefunden und machten es uns gemütlich, wobei wir über das am heutigen Vormittag geschehene diskutierten und immer noch staunten, was uns seit gestern Abend alles passiert war und welche neuen Eindrücke wir gewonnen hatten. Katharina gestand mir, dass sie gar nichts dagegen einzuwenden gehabt hätte, wenn Uschis Mann etwas weitergegangen wäre, war aber auch etwas verunsichert, was ich dazu gesagt hätte.

Wie sich dann herausstellte, hatte sie von Uschis Ausflug in meinen Anus gar nichts mitbekommen, sich lediglich über meinen plötzlichen und unerwarteten Ständer gewundert. Wir genossen die Sonne auf unserer nackten Haut unterhielten uns und entspannten, bevor wir Schwimmen gingen, was wegen der Felsen gar nicht so ohne war.

In unserer Nähe legte sich ein paar Meter neben uns ein anderes Paar an den Strand, gelegentlich kamen auf dem Pfad, der ca. Nach dem Schwimmen cremte ich Katharina den Rücken mit Sonnencreme ein und neckte sie ein bisschen, wie weit Uschis Mann denn hätte gehen sollen.

Da ich gerade dabei war cremte ich ihre Arschritze mit einem rosa Streifen in der Mitte besonders intensiv ein. Ihr Hintern war einfach eine Pracht, nicht zu dick, aber dennoch ordentlich was dran, so dass man schön damit spielen konnte. Ich cremte beide Backen besonders intensiv ein, trug viel Sonnencreme auf meinen Mittelfinger auf und schob ihr diesen ohne Vorwarnung, wie dies Uschi einige Stunden zuvor bei mir getan hatte, in ihren Anus.

Sie stöhnte laut auf und beschwerte sich etwas zu laut, so dass das Paar nebenan auf uns aufmerksam wurde und die ganze Zeit zu uns guckte. Ich glaube zwar nicht, dass die beiden sehen konnten, dass ich Katharina anal abfingerte, aber an ihrer Haltung konnten Sie sicherlich erkennen dass es einen sexuellen Hintergrund hatte.

Nachdem wir beide schon wieder Lust aufeinander verspürten, diskutierten wir kurz, ob wir am Strand ficken sollen, schämten uns aber vor dem anderen Paar, was nur ca.

Mit knapp 22 Jahren stellt man sich eben nicht unbedingt am helllichten Tag an einen Strand und fickt seine Freundin ganz ungehemmt in aller Öffentlichkeit vor Publikum. Während unserer Fingerübungen diskutierten wir auch über Uschi und ihren Mann und ich gestand Katharina, dass mich die rasierte Fratze von Uschi sehr angemacht hatte, weil man da beim Lecken keine Haare im Mund hatte. Katharina gestand mir, dass es ihr ebenso ging und sie auch schon öfter über das Rasieren der Schamhaare nachgedacht habe und es gerne mal ausprobiert hätte, aber eigentlich nicht unbedingt auf einem -wenn auch ungeplanten- FKK Urlaub.

Das war ihr dann doch zu offenherzig, den ganzen Tag ihre rasierten Schamlippen offen herum zu tragen und allen ihre Genitalien in jedem Detail zu zeigen. Ist ja ganz natürlich! An diesem Argument knackte Katharina eine Weile herum, bevor sie dann einwilligte und so beschlossen wir uns am Abend unter der Dusche gegenseitig blank zu rasieren.

Ich trotze ihr noch ab auch ihren Anus rasieren zu dürfen, da mich die Härchen dort beim lecken störten. Nachdem es bereits etwas später geworden war, wanderten wir gut gelaunt und gespannt, wie unsere Rasur wirken würde, zum Campingplatz zurück um -natürlich nackt- im dortigen Laden ein paar Kleinigkeiten zum Essen einzukaufen, da wir keine Vorräte mehr hatten, weil wir damals natürlich keinen Kühlschrank hatten.

Am Campingplatz angekommen holten wir unser Geld aus dem Auto und gingen zum Laden, wo wir von zwei netten Mädchen, die leider angezogen waren, bedient wurden. Noch nicht einmal einen Tag beim FKK war es für mich schon ganz normal zwei angezogenen hübschen jungen Frauen gegenüber zu stehen, splitternackt, ohne einen Faden am Leib, mit glänzendem Schwanz, der angesichts der Situation schon wieder Ärger machte.

Wooooooowww, so schnell geht das! Nach dem Abendessen, als es halbdunkel wurde, gingen wir wieder zum Sanitärblock um zu duschen und bezüglich unserer Intimrasur zur Tat zu schreiten. Der war dies natürlich super peinlich, so von mir ausgestellt zu werden, worauf sie die Aktion erst mal abbrach und selber duschte, bis der ältere Mann aus der Dusche verschwunden war.

Nach dieser Aktion sahen wir beiden jungfräulich aus. Wenn man sich das erste Mal rasiert, ist das ein ganz anderes Gefühl. Spannend war das Gefühl dann aus dem Sanitärblock hinaus zu treten und der gesamten Welt seinen rasierten Schwanz oder seine rasierte Fotze zu präsentieren, da es , das vergisst man gerne, mehr als ungewöhnlich war intim rasiert zu sein. Wir stellten fest, dass es den Leuten im Halbdunkel auf dem Campingplatz gar nicht auffiel, ob wir rasiert waren oder nicht und entspannten etwas auf dem Weg zu unserem Zelt zurück.

Uschi konnte es natürlich nicht lassen und griff mir prüfend an Schwanz und Hoden, um festzustellen ob Katharina auch gut rasiert hatte, was mir in Anwesenheit ihrer Töchter schon sehr peinlich war. Die beiden fanden es anscheinend ganz normal…… Uschis Mann verzichtete zum Glück auf eine nähere Untersuchung von Katharinas Schambereich, wofür ich ihm sehr dankbar war.

So schlimm war es dann aber gar nicht, sie behielt ihre Finger bei sich und wir unterhielten uns nett. Nach dem Glas Rotwein verabschiedeten wir uns relativ schnell, weil Uschi mit Familie am nächsten Tag einen Ausflug plante und schon früh starten wollte.

Wir verabredeten noch uns abends zu sehen. Nach den aufregenden Ereignissen des Tages lief bei uns dann auch nichts mehr, kurz vor dem Einschlafen stellten wir dann fest, dass wir uns einen FKK Urlaub nie im Leben so sexuell aufgeheizt vorgestellt hätten.